Oliver Masucci
Katja Riemann
Samuel Finzi
HERRliche Zeiten

Die Ausgangslage von HERRliche Zeiten ist ebenso banal wie entlarvend. Ein Mann, auf der Suche nach einer neuen Haushälterin für sein gepflegtes Anwesen, gibt eine Anzeige auf mit der Überschrift „Sklaven gesucht“. Der Witz eines Wohlstandsbürgers. Ein zynischer Witz. Einer, der Bartos und seine junge Frau Lana ins Haus bringt und damit das Leben des Ehepaares Claus und Evi Müller-Todt nachhaltig ändert. Zwingt er doch die im sorglosen Wohlstand Lebenden dazu, Stellung zu beziehen. Mit fatalen Folgen.

HERRliche Zeiten mit dem Prädikat Wertvoll ausgezeichnet:
 
HERRliche Zeiten auf Facebook:
 
Regie: Oskar Roehler
 
Drehbuch: Jan Berger
frei nach Motiven des Romans SUBS von Thor Kunkel
 

Besetzung: Katja Riemann, Oliver Masucci, Samuel Finzi, Lize Feryn, Yasin El Harrouk, Andrea Sawatzki, Lena Schmidke, Sara Fazilat, Gottfried Vollmer, Katy Karrenbauer, Aslan Aslan u.v.a.

Team: Carl-Friedrich Koschnick (Kamera), Ina Timmerberg (Ausstattung), Anne Jendritzko (Kostüm), Peter Adam (Schnitt), Martin Todsharow (Musik), Gabriele Goiczyk (Produktionsleitung), Barbara Buhl, Dr. Götz Schmedes (Redaktion WDR), Andreas Schreitmüller (ARTE)

Gefördert durch: Film- und Medienstiftung NRW, Medienboard Berlin Brandenburg, BKM, DFFF

Koproduzent: TMG Tele München Gruppe

Verleih: Concorde Filmverleih

 

 

Premiere in Köln am 23. April 2018 ©Concorde Filmverleih/Raphael Stötzel:

HERRliche Zeiten ©Molina Film/Trambow und ©Molina Film/Ennenbach:

Setbesuch am 14. Juni 2017 in Köln ©Molina Film/Trambow: