Bild 1
Hinter den Kulissen
Bild 3

Tatort – „Eine Leiche zu viel“

90 Minuten Krimi in der Reihe TATORT im Auftrag des WDR
Erstausstrahlung: 05.12.2004 um 20:15 Uhr im Ersten

http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/eine-leiche-zu-viel-100.html

Fast wäre es der perfekte Mord gewesen. Denn wo kann man eine Leiche unauffälliger verstecken als im Anatomischen Institut der Universität, wo sich eifrige Medizinstudenten der toten Körper im Präparationskurs annehmen? Der kluge Plan scheitert allerdings an einer aufmerksamen Assistentin, und so hat Thiel einen neuen Fall. Und Boerne ein Problem. Denn zum Kreis der Verdächtigen, die die französische Chemikerin umgebracht, fachgerecht konserviert und an ihrem ehemaligen Arbeitsplatz entsorgt haben könnten, gehört schnell auch der Direktor des Anatomischen Instituts, Professor Härtling, dem Boerne eng verbunden ist. Während Thiel grundsätzlich alles für möglich hält und hingebungsvoll seine Vorurteile gegen die etablierte Münsteraner Gesellschaft pflegt, gerät Boerne schließlich in eine beinahe tödliche Falle, aus der ihn nur noch der kriminalistische Scharfsinn des Kommissars retten kann.

Buch: Dorothee Schön, Georg Schott
Regie: Kaspar Heidelbach

Besetzung:
Axel Prahl, Jan Josef Liefers, Friederike Kempter, ChrisTine Urspruch, Jürgen Hentsch, Nele Mueller-Stöfen u.v.a.

Team:
Clemens Messow (Kamera), Frank Polosek (Ausstattung), Hila Bargiel (Kostüm), Hedy Altschiller (Schnitt), Arno Steffen (Musik), Gabriele Goiczyk (Produktionsleitung), Helga Poche (Redaktion)